Psychotherapie

IMG 9029Bei psychischen und psychosomatischen Beschwerden biete ich auch folgende psychotherapeutische Methoden an:
Hypnosepsychotherapie
Katathym-Imaginative Psychotherapie
Autogene Psychotherapie (vor allem in Gruppen)

Hypnosepsychotherapie
Hypnose ist eine der ältesten Heilmethoden und wird heute bei vielen psychischen und psychosomatischen Beschwerden erfolgreich angewandt, z.B. bei Ängsten, depressiven Erkrankungen, Schmerzzuständen, Schlafstörungen, Essstörungen, zur Raucherentwöhnung sowie in der Behandlung von Traumen.
Es wird dabei das dem Menschen innewohnende Potenzial durch die therapeutische Arbeit in und mit veränderten Bewusstseinszuständen genutzt. Die hypnotische Trance ist ein Zustand erhöhter Aufmerksamkeit und Konzentration während angenehmer körperlicher Entspannung und Gelöstheit. Durch das Erlernen des hypnotischen Zustandes auch mittels Selbsthypnose ist es möglich, innere Ruhe, Gelassenheit und Sicherheit zu erwerben.
 In der hypnoanalytischen Arbeitsweise werden Selbsterkenntnis und die Aufarbeitung von problemverursachenden früheren und kindlichen Erlebnissen gefördert. Besondere Bedeutung kommt der Bewältigung von unverarbeiteten Traumen zu. In der Hypnose können Ressourcen und kreative Teile des Unbewussten gefunden werden, um neue Wege zur Problemlösung und zur persönlichen Weiterentwicklung zu ermöglichen.

Katathym Imaginative Psychotherapie (KIP)
Psychotherapie hat zum Ziel, bestehende Symptome und Leidenszustände zu mildern oder zu beseitigen und die Reifung, Entwicklung und Gesundheit zu fördern. Katathym Imaginative Psychotherapie ist ein anerkanntes, tiefenpsychologisch fundiertes Verfahren, bei dem Vorstellungen, innere Bilder – Imaginationen – zur Erreichung therapeutischer Ziele genutzt werden.
KIP hilft bei Problemen wie Angstzuständen, Depressionen, psychosomatische Erkrankungen, Beziehungsproblemen, Essstörungen und anderen Formen der Sucht, sowie bei Persönlichkeitsentwicklung und Selbstverwirklichung.
Unter therapeutischer Anleitung steigen zu verschiedenen Motiven vor dem inneren Auge Bilder auf, die die innere Situation verdeutlichen; Erinnerungen und Gefühle tauchen auf. In den Imaginationen bilden sich unbewusste Konflikte, bestehende Probleme, Wünsche und Phantasien symbolhaft ab. Es ergeben sich dabei auch neue Möglichkeiten des Wahrnehmens, Fühlens und Handelns. So können auch bisher unbekannte Zusammenhänge verstanden werden und innere Potenziale sich erschließen.

Autogene Psychotherapie (AT)
Allgemeiner bekannt ist dieses Verfahren als Autogenes Training, wobei es hier neben der bekannteren Grundstufe (meist angewandt in Kursen) auch eine Mittel- und Oberstufe gibt.
Der Begriff „autogen“ – wörtlich „aus sich heraus entstehend“ – beschreibt, dass es dabei um eine Förderung der inneren Entwicklung durch Stärkung der seelischen und körperliche Selbstheilungskräfte geht. Dabei werden Übungen erlernt und angewandt.
In der Grundstufe wird das vegetative Nervensystem beeinflusst. Durch eine allgemeine Beruhigung, einen herabgesetzten Muskeltonus und durch das ruhige Beobachten der Atmung wird ein Zustand von Entspannung und Gelöstheit erzeugt. Das Vertrauen in die eigenen geistigen und körperlichen Fähigkeiten steigt und festigt sich, wodurch auch Krankheiten vorgebeugt wird. Durch die Grundstufe des AT wird Leistungsfähigkeit, Lebensfreude und Distanz zu eigenen Problemen gefördert. Die Überwindung von Schlafstörungen, Ängsten, psychosomatischen und körperlichen Beschwerden wird erleichtert.
Die Mittelstufe nützt die autogen erreichte Ruhe und Gelassenheit, um problembesetzte Gedanken und Gefühle zu beobachten. Ängste und Spannung gegenüber Problemen werden reduziert. Durch persönliche „Vorsatzformeln“ kann die Persönlichkeitsentwicklung angestrebt werden.
Die Oberstufe arbeitet auf der Basis der Grundstufe mit tagtraumartigen Bildern. Dabei können unbewusste Konflikte und Gefühle erlebt und bearbeitet werden. Für Probleme können neue Lösungen gefunden werden und schwierige Situationen werden besser bewältigt.
Durch die Selbsterfahrung können bisher unbekannte, verborgene Anteile der Persönlichkeit entdeckt und entfaltet werden.

Weitere Infos und Link: www.oegatap.at
 
SGE Grosz StadtausstellungsGmbH